Spitzen schneiden

Spliss in den Haarspitzen kann man durch regelmäßiges Spitzen schneiden vermindern. Je nach Frisur und Haarlänge sollten die Spitzen aller ein bis drei Monate geschnitten werden.  Bei längeren Haaren sind drei Monate ein guter Richtwert.

Spitzen schneiden

Bei sehr empfindlichen oder geschädigten Haar kann es bereits nach wenigen Wochen erneut zu Spliss kommen. Häufig ist die äußerste Schuppenschicht (Cuticula) oder Faserschicht (Cortex) des Haares bereits geschädigt oder zu empfindlich. Ein Schnitt mit der heißen Schere kann hier gegebenenfalls Abhilfe schaffen.

Spitzen selber schneiden

In der Regel teilen Friseure die Haare ab und schneiden zuerst die Grundlänge. Danach passen Sie jede Partie der Grundlänge an. In diesem Video wird die Technik Schritt für Schritt vorgestellt.

Wer sich als Anfänger nicht an die oben vorgestellte Technik herantraut, kann mit einem Haarschneide-Clip * ebenfalls gute Ergebnisse erzielen. Der Clip kann entsprechend genau im Haar positioniert werden. Damit wird verhindert, dass die Haare verrutschen und es wird nur so viel abgeschnitten, wie eingestellt. Die Spitzen werden dann mit einer Friseurschere (im 45 % Grad Winkel zum Clip schneiden) oder mit einer Haarschneidemaschine geschnitten. Mit einer Haarschneidemaschine * ist es möglich, auch nur wenige Millimeter abzuschneiden.

Weitere Themen