Erste Hilfe bei Spliss

Was kann man gegen Spliss tun? Ist das Haar bereits gespalten, sollte man verhindern, dass Spliss noch weiter mitwächst. In der Regel müssen die Haare dazu geschnitten werden. Eine Reparatur der gespaltenen Haarspitzen mit Haarpflegeprodukten bringt leider meist nicht den erhofften Erfolg.

Spliss Haare
(© Artemida-psy – stock.adobe.com)

Sind nur wenige Zentimeter betroffen, genügt es meist nur die Spitzen zu schneiden.

Spitzen scheiden
(© boyloso – stock.adobe.com

Tritt Spliss in einer größeren Haarpartie auf, bietet sich ggf. ein Splissschnitt beim Friseur an. Alternativ kann man Spliss selbst mit der Schere oder mit einem Gerät entfernen. Geräte zum Spliss entfernen kann man hier mieten.

Spliss schneiden

Bei sehr empfindlichen Haar und häufigen Spliss kann ein Schnitt mit der heißen Schere von Vorteil sein. Durch den auch Thermocut oder Carecut genannten Schnitt, werden die Haarenden nach dem Schnitt mit der heißen Schere, thermisch versiegelt. Friseure die einen Carecut anbieten findet man hier.

Heiße Schere
(© megaflopp – stock.adobe.com)

Eine weitere Möglichkeit Spliss zu entfernen ist die sogenannte Velaterapia. Dabei wird Spliss mit Feuer entfernt.

Velaterapia

(© V&P Photo Studio – stock.adobe.com)

Spliss vermeiden

Spliss eindämmen kann man durch regelmäßige Anwendung von Haarspitzenkuren >> mit einem hohen Lipidgehalt. Panthenol soll leichten Spliss und Haarbruch zu 30 % kitten können, sodass Panthenol >> ein wichtiger Wirkstoff für dieses Haarproblem ist. (Lehrbuch: Körperpflegekunde und Kosmetik, Quelle)


Preisvergleich

Unterstützend kann auch Öl (z.B. Olivenöl), das über Nacht auf den Haarspitzen belassen und am nächsten Morgen mit milden Shampoos entfernt wird, aufgetragen werden. (Altmeyers Enzyklopedie, Quelle)

Weitere Themen