Spliss – Ursachen, Vermeidung und Entfernung

Was versteht man unter Spliss?

Spliss (Trichoptilosis) ist die häufigste Haarveränderung bei Erwachsenen. Aus dermatologischer Sicht versteht man unter Spliss die längs laufende Spaltung des Haarschaftes. Häufig beginnt die Spaltung von der Spitze her, meist als Folge einer traumatischen Haarschädigung. Spalten sich die Spitzen am Anfang nur vereinzelt, kann man bei stärker geschädigten Haaren häufig eine Mehrfachspaltung erkennen.

spliss

Aufbau Haar

Das Haar (Aufbau Haar) besteht im Wesentlichen aus drei Schichten. Der äußeren Schuppenschicht (Cuticula), einer  Faserschicht (Cortex) und einem inneren Kern (Medulla).  Den größten Teil des Haares mit ca. 80 % bildet die Faserschicht (Cortex).  Beim gesunden Haar bildet die äußere Schuppenschicht eine glatte Oberfläche, die das Licht reflektiert. Ist die Oberfläche bereits beschädigt und aufgeraut wirken die Haare stumpf und glanzlos.

Aufbau menschliches Haar im Querschnitt
(© bilderzwerg – stock.adobe.com)

 

Häufige Ursachen für Spliss

Hautärzte beschreiben die Ursachen für Haarschäden, als eine Kombination aus verschiedenen Faktoren wie UV-Licht, Hitze, mechanische Beanspruchung sowie die Verwendung von chemischen und kosmetischen Produkten (beispielsweise beim Blondieren oder bei einer Dauerwelle) die zu einer Schädigung des Haares führen können. Mangelzustände, Strukturschäden, Spliss oder Haarbruch können die Folge sein. Diese Angabe findet man auch als Ursachen in Altmeyers Enzyklopädie zum Stichwort Trichoptilosis.

Häufige Ursachen für Spliss
Bild von Engin Akyurt auf Pixabay

UV-Licht

Genau wie die Haut reagiert auch das menschliche Haar auf starke UV Sonneneinstrahlung. Besonders helles Haar kann bei intensiver UV Einstrahlung geschädigt werden. Anzeichen für eine Schädigung sind z. B. der Verlust an Farbe, Glanz, Aufrauung, Spliss, Trockenheit oder  erschwerte Kämmbarkeit. Das Tragen einer Kopfbedeckung kann eine Schädigung der Haare vermindern. Darüber hinaus bieten UV Schutz Sprays >> für Haar und Kopfhaut weiteren Schutz. (Weitere Infos zu Haarschäden durch Sonnenlicht)

UV Schutz Haare
Bild von 272447 auf Pixabay

Hitze und Styling

Hohe Temperaturen bis 220 Grad Celsius beim Föhnen, Stylen oder Glätten können die äußere Schuppenschicht der Haare dauerhaft beschädigen, austrocknen und so zu Haarbruch, Spliss und Haarschäden führen. Soweit möglich, sollte die thermische Belastung der Haare auf ein Minimum reduziert werden. Um die thermische Schädigung der Haare zu reduzieren, ist die Verwendung von Hitzeschutz Spray >> zu empfehlen.

Haarschäden

(© boyloso – stock.adobe.com)

Reibung und mechanische Beanspruchung

Reibung entsteht beim Aufstoßen der Haare auf Schultern oder Rücken, der Berührung der Haare mit der Kleidung oder während des Schlafes an der Bettwäsche. Wird durch Reibung die äußere Schuppenschicht des Haares beschädigt und die darunter liegende Faserschicht freigelegt, kann es zur Spaltung des Haares und Spliss kommen. Die Reibung auf dem Kopfkissen kann man z. B. mit einem Kissenbezug aus Seide, einen Seidenturban oder durch geeignete Nachtfrisuren verringern. Um die Reibung auf der Kleidung zu vermindern, sollte man empfindliche Haare nicht immer offen tragen. (Weitere Infos zu Haarschäden)

Spliss gespaltene Haarspitzen
(© Artemida-psy – stock.adobe.com)

Haare kämmen und trocknen

Lange Haare sind mechanischer Beanspruchung ausgesetzt. So wirken Zugkräfte und Reibung beim Kämmen und Bürsten. Scharfe Zinken, Borsten aus Plastik oder Metall können das Haar beschädigen. Die Beschädigung der Schuppenschicht beim Kämmen kann man mit geeigneten Haarbürsten >> oder Kämmen >> verringern. Nach dem Waschen sollten die Haare nicht oder nur sehr vorsichtig gekämmt werden. In jedem Fall sollte man nasses Haar möglichst nicht frottieren und an der Luft trocknen lassen.

Anti Spliss Haarbürsten und Kämme
Bild von AIAC Interactive Agency auf Pixabay

Haarpflegeprodukte und Haarfarbe

Chemische und kosmetische Produkte zur Haarpflege, Haarfarben oder Blondierung können das Haar schädigen. Haarkeratin (Keratin) wird z.B. durch in Haarfarbe enthaltene Oxidationsmittel angegriffen und sorgt für schlechtere kosmetische Eigenschaften des Haares bis hin zu Spliss. (Weitere Infos zu Haarfarben)

Mit codecheck.info kannst man testen, welche Inhaltsstoffe in Haarpflegeprodukten enthalten sind und welche kritisch zu bewerten sind. Wer generell auf bedenkliche Inhaltsstoffe verzichten möchte, kann seine Haarpflege auf zertifizierte Naturkosmetik umstellen.  Zertifizierte Naturkosmetik erkennt man an entsprechenden Labels. (Übersicht Naturkosmetik Labels)

 

Vitamine und Mineralien für die Haare

Wie unser gesamter Körper benötigen auch Haare Vitamine >> und Mineralstoffe. Haare reagieren sensibel auf Mangelerscheinungen. Bei einem Mangel können die Haare brüchig werden und sogar ausfallen. (Mineralien und Vitamine für die Haare)
 
 

Spliss vermindern

Spliss vermindern kann man durch Haarspitzenkuren >> mit einem hohen Lipidgehalt. Panthenol >> soll leichten Spliss und Haarbruch zu 30 % kitten können, sodass Panthenol ein wichtiger Wirkstoff für dieses Haarproblem ist.

Unterstützend kann auch Öl (z.B. Olivenöl), das über Nacht auf den Haarspitzen belassen und am nächsten Morgen mit milden Shampoos entfernt wird, aufgetragen werden. 

Spitzen schneiden

Die Haarspitze ist der älteste Teil des Haares und wird durch das Aufstoßen auf Schultern und Rücken stark beansprucht. Werden die Spitzen nur selten geschnitten, kann Spliss häufiger auftreten. Je nach Haarlänge und Frisur sollten die Spitzen aller ein bis drei Monate geschnitten werden. Ein regelmäßiger Schnitt der Spitzen dämmt die Neubildung von Spliss ein. Tritt Spliss auch in den Haarlängen auf, bietet sich ein Splissschnitt an.  Weiter zu Spitzen schneiden >

Spliss entfernen
(© spliss-entfernen.de)

Splissschnitt

Bei einem Splissschnitt handelt es sich um eine spezielle Schnitttechnik. Ziel ist es, Spliss ohne Verlust der Haarlänge zu entfernen. Der Friseur segmentiert das Haar in kleine Strähnen, zwirbelt die Haare und scheidet mit der Schere Strähne für Strähne den abstehenden Spliss ab. Weiter zum Splissschnitt >   

Spliss mit der heißen Schere schneiden

Verschiedene Friseure bieten den Splissschnitt, auch Thermocut oder Carecut genannt, mit der heißen Schere an.  Dafür gibt es spezielle Scheren, deren Klingen je nach Zustand der Haare bis zu 170 Grad erhitzt werden. Als Vorteil dieser Methode wird eine sofortige Versiegelung der Schnittstelle genannt. Eine Neubildung von Spliss kann dadurch verringert werden. Weiter zur heißen Schere >

heiße Schere
(© megaflopp – stock.adobe.com)

Hair Dusting

Als Hair Dusting bezeichnet man eine spezielle Haarschneidetechnik  zum Spliss entfernen. Wie auch beim Splissschnitt werden die gespaltenen Haarspitzen entlang der gesamten Haarlänge mit der Schere entfernt.  Statt das Haar zu zwirbeln, wird es beim Hair Dusting geglättet und lang gezogen. Dann werden mit der Schere abstehende Haarspitzen abgeschnitten. Weiter zum Hair Dusting >

Spliss entfernen

Calayu Elektrischer Haarschneider USB Wiederaufladbarer Split Trimmer Spliss und krauses Haar abschneiden, Haarschneider abnehmbar Elektrischer Kamm Haarglätter

Calayu Elektrischer Haarschneider USB Wiederaufladbarer Split Trimmer Spliss und krauses Haar abschneiden, Haarschneider abnehmbar Elektrischer Kamm Haarglätter
  • Wiederaufladbar, kann während des Ladevorgangs verwendet werden, abnehmbar, leicht zu tragen.
  • Es ist einfacher, schneller und sicherer, Spliss und krauses Haar zu schneiden.
  • Identifizieren Sie beschädigtes und gespaltenes Haar automatisch und schneiden Sie das Haar in wenigen Minuten.
Anzeige

Die Velaterapia – Spliss mit Feuer entfernen

Die Velaterapia ist eine Methode bei der Spliss mit Feuer entfernt wird. Dazu wird häufig die Flamme einer Kerze verwendet. Die Methode Spliss mit Feuer zu entfernen stammt ursprünglich aus Brasilien. Dort wird die Velaterapia bereits seit Jahren praktiziert. Mittlerweile gibt es auch in Deutschland Friseure, die diese Methode zur Entfernung von Spliss anbieten. Weiter zur Velaterapia >

Velaterapia
(© V&P Photo Studio – stock.adobe.com)

Calligraphy Cut

Bekannt wurde der “Calligraph” durch die Sendung “Die Höhle der Löwen”. In einer Sendung stellte der Erfinder der Friseurmeister Frank Bormann seine Erfindung vor und konnte einen Deal mit zwei “Löwen” schließen. Beim Calligraph handelt es sich genau genommen um eine sehr scharfe Klinge mit Griff. Die Klinge ist im Schneidwerkzeug so verbaut, dass das Haar stets im Winkel von 21 bis 23 Grad abgeschnitten wird. Bei Schnitt mit dem Calligraph handelt es sich nicht um einen Splissschnitt, wie bei den vorher beschriebenen Geräten oder Techniken. Vielmehr handelt es sich um eine Schnitttechnik zum Haare schneiden. Ein Schnitt mit dem Calligraph soll neben verschiedenen anderen Vorteilen auch dazu führen, dass Spliss verschwindet. Weiter zum Calligraphy Cut >

Geräte zum Spliss entfernen

Splisstrimmer Aufsatz

Beim Splisstrimmer Aufsatz handelt es sich um einen speziellen Aufsatz für Haarschneidemaschinen. Mit dem Aufsatz ist es möglich Spliss gezielt zu entfernen, ohne die gesamte Haarlänge zu kürzen. Der Splisstrimmer Aufsatz gehört nicht zum Lieferumfang handelsüblicher Haarschneidemaschinen. Der Aufsatz passt auf verschiedene Haarschneidemaschinen mit einer Klingenbreite von 45 bis 46 mm. Das Gerät entfernt laut Hersteller ca. 90 Prozent der gespaltenen Spitzen. Die ursprüngliche Haarlänge wird erhalten. Weiter zur Anwendung, Vor- und Nachteile des Splisstrimmer >

Splisstrimmer Aufsatz

Split Ender PRO 2

Eine Alternative zum Splisstrimmer Aufsatz ist der Talavera Split-Ender PRO 2. Das Gerät ist für Anfänger und auch für Profis geeignet. Die Anwendung bedarf keiner besonderen Vorkenntnisse. Mit dem Gerät ist es möglich, Spliss ohne Verlust der Haarlänge zu entfernen. Spliss kann damit schnell und gründlich entfernt werden. Weiter zur Anwendung, Vor- und Nachteile des Split Ender Pro >

Weitere Themen

nach oben